Mangelnde Resilienz

  • Du findest: „Gut ist nicht genug“ und kontrollierst alles lieber zweimal
  • Du investierst mehr Energie als Du zurückbekommt
  • Du gehst öfter über Deine Grenzen und lässt dies auch von Anderen zu
  • Du haderst häufig mit Deinem Schicksal, den Lebensumständen und Ihrer Arbeit.
  • Du bist zunehmend gereizt, überanstrengt und fühlst Dich am Limit des Machbaren
  • Du zweifelst häufig daran, dass sich Deine Situation verbessern wird und siehst kein Licht am Ende des Tunnels
  • Du orientierst Dich viel an dem, was andere brauchen oder wollen (könnten!) von Dir und handelst viel aus einem Gefühl der Verpflichtung heraus.
  • Du hast Angst zu versagen und dass andere das bemerken
  • Was Du selbst brauchst und wie Du das alles überstehen sollen – diese Frage stellst Du Dir nicht
  • Du fühlst Dich wie in einer bleiernen Zeit – ein steter Fluss an „zu viel“, dem Du gerecht werden musst, kein Anfang, kein Ende, und Deine Kräfte schwinden
  • Du bekämpfst Deine schwindende Energie mit den falschen Heilmitteln wie Alkohol und Tabletten
  • Du hältst auf Teufel komm raus an eher unrealistischen Zielen, Ansprüchen und Verhaltensweisen fest
  • Du kannst Dir nicht vorstellen, manches loszulassen, und verdoppelst lieber Deine Anstrengung
  • Du verschließt Dich anderen Menschen und behältst alles für Dich. Du findest, Du solltest selbst Deine Probleme allein lösen, kämpfst mit Schuldgefühlen und kannst Hilfe schwer annehmen

Gelungene Resilienz

  • Du kennst Deine Grenzen und achtest darauf sie möglich zu wahren
  • Du weißt, wann Du „Nein“ sagen musst und tust das auch
  • Du kennst Deine Energiequellen und -räuber
  • Du achtest auf eine gute Balance zwischen Aktion und Entspannung
  • Du fühlst Dich insgesamt ausgeglichen und zufrieden
  • Du blickst auch in schwierigen Situationen optimistisch in die Zukunft
  • Du hast das Gefühl, dass Du Dein Leben nach Deinen Bedürfnissen steuern kannst
  • Dein Wissen um Deine Bedürfnisse, Stärken und Ressourcen lässt Dich mit Selbstvertrauen in die Zukunft schauen
  • Du kannst es anerkennen, wenn Du mit etwas scheiterst. Du bemerkst es, betrauerst es, ziehest Konsequenzen daraus und nimmst ein neues Ziel ins Visier
  • Du teilst Dich anderen mit, wenn es Dir nicht gut geht. Du merkst, wenn Du Unterstützung brauchest, kannst Dir diese holen und auch annehmen
  • Du arbeitest gern mit anderen zusammen, bringst Deine positiven wie auch kritischen Gedanken ins Team und dem Vorgesetzten gegenüber ein und fühlst Dich dort geschätzt und verankert
  • Nach einer überstandenen Krise fühlst Du Dich stärker, reifer und ein Stück gewachsen

Du möchtest Deine Resilienz stärken?

Resilienz ist eines meiner Schwerpunkte. Das kann ich Dir anbieten:

  • Hol  Dir das kostenlose E-Book zu dem Thema unten auf dieser Seite
  • Schau auf meinen Blog oder Podcast
  • Dort kannst Du auch den Newsletter mit Infos über die neuen Episoden zu verschiedenen Themen der Persönlichkeitsentwicklung abonnieren
  • Folge mir bei Facebook, TwitterInstagramLinkedin
  • Buche mein Resilienzcoaching speziell zu diesem Thema
  • Lass Dich auf die Warteliste meines Pilotkurses setzen: „Nein sagen und Grenzen setzen kann man lernen“

Du hast Fragen oder einen Kommentar? Dann schreib mir eine Mail.

Hol dir dein E-Book!

Trag Dich einfach ein und Du bekommst das e-Book
„Ein Burnout ist nichts für Anfänger“.

 kostenlos.